SEO vs Google Adwords

Eine Usabilitystudie der österreichsichen Firma „Interface Consult GmbH“ entscheidet eindeutig ob in die Suchmaschinenoptimierung (SEO – Search Engine Optimization) oder in Google-Adwords Kampagnen investiert werden sollte.

Das Betrachten der Google Suchergebnisse wurde mittels Eye-Tracking untersucht. Der Unterschied bei der Benutzer-Aufmerksamkeit zwischen den organischen Links (echte Suchergebnisse) und den Google Adwords Anzeigen ist signifikant.

95% der Besucher betrachten den Treffer auf Platz 1 und 85% sehen noch den zweiten Platz. Die Prozente reduzieren sich bis zum Seitenende auf 30%, was aber immerhin noch einem Drittel aller Suchenden entspricht.

Die Top-Links, also die Werbeanzeigen über den Suchergebnissen liefern ähnliche, wenn auch etwas schlechtere Ergebnisse. Die Beachtung der Adwords-Anzeigen auf der rechten Seite ist dagegen eher als schlecht zu bezeichnen. Im Durchschnitt beachten nur 15% der Besucher diese Adwords-Anzeigen!

Die Studie zeigt eindeutig wie wichtig die Arbeit der Suchmaschinenoptimierung ist, also die Arbeit an der Positionierung in den Suchergebnissen. Folglich werden zukünftig wahrscheinlich mehr Mittel in nachhaltige SEO-Arbeit fließen, als in kurzlebige Adword-Kampagnen.

studie2010

Weitere Information zu dieser Studie erhalten Sie auf den Seiten der Interface Consult GmbH:

http://www.usability.at/presseundnews/google-adwords-studie.html

SHARE

Schreiben Sie einen Kommentar